Scroll to top

Kurse

DANCE BASE

Ist die perfekte Basis für die weitere Erforschung verschiedenen Tanzrichtungen oder als Zusatzkurs. Nach dem Beherrschen der Grundlagen des Tanzes, basierend auf dem Klassischen Ballett können die Kinder ohne Schwierigkeiten jede andere Tanzrichtung lernen.

Das Trainingsplan umfasst
– das erlernen von verschiedenen Arten von Tanz-Schritten, Sprüngen, Lauf
– erlernen von Grundposition der Arme und Füße anhand des klassischen Tanzes
– Stretch
– Übungen für Kräftigung der Rücken-, Bauchmuskulatur
– Tanzimprovisation
– Förderung der Kunsfertigkeit und Selbstbewusstseins.

ORIENTALISCHER TANZ

Der älteste Tanz der Welt als einer der weltweit gefragtesten Tanztrends ist ein Weg zum besseren Körperbewusstsein und Ästhetik. Idealer Ausgleich für Körper und Seele! Raks Sharki bedeutet in der wörtlichen Übersetzung „Tanz des Orients“ und ist die arabische Bezeichnung für Orientalischen Tanz (häufig auch als Bauchtanz bezeichnet). Durch die kulturellen und epochalen Einflüsse denen der Tanz im Laufe der Jahrhunderte ausgesetzt war, veränderte sich sowohl seine Bedeutung, als auch sein Ansehen. Jedoch fand und findet dieser anmutige Tanz den Zuspruch bei Frauen, unabhängig von Herkunft und Alter.

Die heutige Lebensführung ist durch eine Zunahme an Bewegungsmangel bzw. eine einseitige und monotone Bewegung geprägt und begünstigt somit eine Vielzahl an körperlichen Problemen wie z. B. Rückenschmerzen und Bandscheibenüberlastung. Aber auch die Hektik der modernen Welt lässt kaum noch Raum und Zeit für Geist und Emotionen zu. Der Orientalische Tanz bietet einen idealen Ausgleich für Körper und Seele an. Wie in kaum einer anderen Tanzrichtung wird der Körper ganzheitlich in seiner physiologisch natürlichen Haltung und Bewegung geprägt. Anmut und Leidenschaft werden ebenso wie die Sinne angesprochen. Körperwahrnehmung und -haltung werden wie auch Reaktionsfähigkeit und Gleichgewicht geschult und somit die Gesundheit und Wohlbefinden gefördert. Ob als Ausgleich für den Alltag oder als Leistungssport, der Orientalische Tanz bietet für jede Frau die Gelegenheit an, eigene Weiblichkeit kreativ auszuleben und zu entfalten. Wer sich bewegen mag, wird diesen Tanz lieben!

Oriental Dance – Anfänger

Dieser Kurs richtet sich an Anfängerinnen, die den Orientalischen Tanz kennen lernen und ausprobieren möchten. Zum Inhalt dieses Kurses gehören die Basis-Bewegungen in drei Ebenen (Horizontale, Frontale und Sagitale), die in den Bewegungszentren Brustkorb und Becken/Hüfte ausgeführt werden (z. B. Wippe, Kippe, Twist, Becken-Schieben). Den Schwerpunkt bildet dabei vor allem die Arbeit an der Isolation und Kombination der Bewegungen mit Basis-Schritten und -drehungen.

Oriental Dance – Anfänger mit Vorkenntnissen

Für alle, die sich von dem Orientalischen Tanz haben anstecken lassen und die Basis gut beherrschen (durch den Besuch des GK I oder mind. 1/2-jährige Trainingserfahrung), heißt es „auf in die zweite Runde!“. Auch Frauen, die intensiv an ihren Grundlagen arbeiten möchten, sind herzlich willkommen!
Weiterführende Bewegungen (wie Shimmy, 3/4 Shimmy ect.) und Bewegungskombinationen, sowohl innerhalb der Grundbewegungen als auch der verschiedenen Ebenen (Becken-Acht, Maya, Kamel etc.), werden erlernt und zu einem fließenden Ablauf verbunden. Der verstärkte Einsatz von „schönen Armen“ verleiht den Tanzenden einen anmutigen Ausdruck und Eleganz. Auch in diesem Kurs wird der besondere Wert auf die richtige Ausführung von isolierten Bewegungen und die Polyzentrik gelegt.
Zu abwechslungsreichen Rhythmen wird das Erlernte in einfache Kombinationen eingebaut, sodass das Lernen leicht nachvollziehbar ist, und das Tanzen sowohl in der Gruppe als auch zuhause Spaß macht.
Choreo und Technik I – Mittelstufe
Dieser Kurs richtet sich an alle, die ihre Grundlagen ausbauen und sich mit dem Orientalischen Tanz nicht nur anhand der Tanztechnik auseinander setzen möchten. Hier werden die erlernten Basics verfestigt und neue Variationen erarbeitet. Die neuen Bewegungen und Kombinationen werden in Tanzsequenzen einstudiert und zu einer Choreographie zusammengefügt.
Weitere Schwerpunke des Kurses sind die Einführung in die Rhythmuskunde und die Musikinterpretation, sowie die erste Begegnung mit der Improvisation.

KIDS FOR STAGE mit Kristina - LAZURINIS

In diesem Kurs trainieren Kinder und Jugendliche für Auftritte und Meisterschaften! Kreative Choreographien, intensives Techniktraining und eine Menge Spaß 🙂

TRIBAL FUSION

Der Tribal Fusion Belly Dance hat sich aus dem American Tribal Style Belly Dance (ATS) und Improvisierten Tribal Style Dance (ITS) entwickelt, einem modernen Tanz amerikanischen Ursprungs, der viele Elemente des orientalischen Tanzes vereinnahmte und veränderte.
Der Tribal Fusion Stil hat die Chance die Verschmelzung aller Stile, die als passend empfunden werden tänzerisch umzusetzen. So werdenTanzelemente aus verschiedenen Kulturen und Tanzstilen verbunden mit den persönlichen Erfahrungen der Tänzerin des modernen Tribal. Im Gegensatz zum American Tribal Style, der auf Improvisation beruht, wird im Tribal Fusion Bellydance wieder choreografiert.
Verschiedene Stilrichtungen zur Fusion sind z.B.: Modern, Contemporary, Flamenco, Steampunk, Vintage, Urban Street Dance, HipHop, Gothic / Dark Fusion, Bollywood, Balkan Beat etc.
Die erforderliche Beweglichkeit und Muskelkraft wird durch intensive, begleitende Übungen aus dem Yoga und Pilates erreicht. Die körperlich anspruchsvollen Choreografien erfordern eine exakte Tanztechnik.
Zahra Sabua blickt auf viele Jahre Bühnenerfahrung und Unterricht verschiedenster Dozenten zurück, aus denen sie ihren eigenen, körper- und gesundheitsbewussten Unterrichtsstil entwickelte. Voraussetzung für einen ästhetisch ansprechenden, interessanten Tribal Fusion Stil  ist die klare Technik, ein gutes Körpergefühl und neben der Fusion der Tanzstile an erster Stelle die Fusion von Körper und Geist.
Auf dieser Grundlage entstehen immer eigene, z.T. in Gemeinschaft entwickelte, fesselnde Choreographien, welche von ihr in Soli oder auch in den Gruppenchoreographien der Auftrittsgruppe Iba Mahaila zu verschiedenen Anlässen das Publikum faszinieren.
Individuell abgestimmtes, den Stil betonendes „Outfit“, meistens mit viel Kreativität entwickelt, steigert den Effekt.

Basistraining
für Tanzbegeisterte ab 14 Jahren

Voraussetzung
Spaß an Bewegung zur Musik, Trainingsfleiß, regelmäßige Teilnahme, Teamfähigkeit

Montags 19.15 – 20.15 Uhr

Ca. 15 min Warm-Up
Gelenke, Kardio, Streching, Krafttraining (besonders Bauch u. Beine)
ca. 10 min Tanz-Techniktraining
Elementarbewegungen des orientalischen Tanzes in anspruchsvoller, sauberer Technik mit achsengerechtem Arbeiten, individuellen Korrekturen zur Vermeidung von Fehlbelastung, Isolation und Layering, Orientierung im Raum, Tanzimagination/ Ausdruck
ca.  15 min spezielle Tribal-Tanztechnik
Erlernen der Moves, Kombinationen, Rhythmik
ca. 15 min Tanz im Tribe in Kleingruppen oder als ganze Gruppe
Anwendung der erarbeiteten Techniken / Moves/ Formationen,  Spaß am Tanz in der Gruppe, Erleben der Gruppendynamik
ca. 5 min Cool-Down
Körperwahrnehmung, Schulung des Körperbewusstseins, Stretching, Atemarbeit, b.B. ergänzende /ausgleichende Kraftübungen Rumpf / Extremitäten, Belohnung für geleistete Arbeit, Entspannung

Das Basistraining ist auch für Anfänger geeignet, in Kombination mit dem Choreographietraining die Vorraussetzung, um an den zusätzlichen Trainings der Auftrittsgruppe (Tribe Iba Mahaila) auf erhöhtem Niveau teilnehmen zu können.  Die Teilnahme an der Auftrittsgruppe setzt mindestens 2x wöchentliches Training und Eigentraining voraus. Vor Auftritten auch öfter. Bei Beteiligung im Tribe sollten ergänzend kostenpflichtige Technikkurse und Workshops an den Wochenenden besucht werden.

Montags 20.15 – 21.15 Uhr

Choreographietraining

  1. 15 min spezielles Techniktraining, Vorbereitung auf Choreographiesequenzen
    ca. 30 min Kombinationstraining/Choreographiesequenzen/Choreographietraining
    ca. 15 min Cool-Down

Montags 21.15 – 22.15 Uhr

Zusatztrainingstermine nach Absprache

Der Tribe Iba Mahaila
5 Mitglieder sind zur Zeit im Tribe aktiv. Der Name Iba Mahaila leitet sich aus dem Arabischen ab und bedeutet „Stolzer Tanz“. Erster öffentlicher Auftritt im Jahr 2010, seither diverse Auftritte im Rahmen öffentlicher Stadtfeste, Bühnenshows und der Kulturnacht Osnabrück.
Tribal Style Bellydance in all seinen Facetten fasziniert die Tänzerinnen des im  Herbst 2009 gegründeten Tribe. Wir sind ein Stamm unterschiedlicher Frauen, die sich im Tribe kreativ ergänzen. Neben dem improvisierten Tanz sind wir besonders neugierig auf Neues und gerne auch Unbekanntes. Verschiedene Stile probieren wir aus und setzen sie dann auch auf der Bühne choreographisch um.
Unser Repertoire und unsere Technik erweitern wir kontinuierlich. Kreative und tanzbegeisterte Köpfe sind jederzeit herzlich willkommen.